image
  • 1

Brigitte Grimberg

Reiki Meisterin/Lehrerin

Bergisch-Gladbach

Seit 1992 ist Reiki in mein Leben getreten und seitdem nicht mehr wegzudenken. Ausgebildet im Usui Shiki Ryoho arbeite ich seit mehr als zwanzig Jahren als Reiki-Ausbilderin in meiner eigenen Praxis. Vor drei Jahren durfte ich mein Reiki-Leben mit der Ausbildung im Jikiden-Reiki vervollständigen. Seit Juli 2017 bin ich als Shihan tätig. Die Vereinsarbeit begann für mich in der Fördergemeinschaft Reiki-Praktizierender e. V. (FGR), deren Vorsitzende ich von 2004 bis zur Auflösung des Vereins im Jahre 2009 war. Während dieser Zeit habe ich auch im Vorstand des Dachverband Geistiges Heilen e. V. (DGH) mitgearbeitet. Hier war ich zuständig für die Anerkennung der Ausbilder. Fast nahtlos an meine Tätigkeit im DGH schloss sich die Gründungsphase von ProReiki an. Begeistert hat mich dabei die intensive Zusammenarbeit mit Reiki-Kolleginnen und –Kollegen aus unterschiedlichen Reiki-Richtungen und –Stilen, an die ich mich immer wieder gerne erinnere. Das auf Konsens ausgerichtete Miteinander ist für mich bis heute ein wichtiger Motivator, mich weiterhin für den Verband zur Verfügung zu stellen. So ist es mir wichtig, den Berufsverband in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und deshalb bin ich auch Teil des Kommunikationsteams und hier für den Newsletter verantwortlich. Auch bei der „Geburt“ der Reiki-Füchse (Informationsbroschüren) habe ich tatkräftig mitgewirkt.

Seit der Gründung von ProReiki setze ich mich besonders für den Aufgabenbereich Qualifizierung und Zertifizierung ein. Seit vier Jahren gibt es für diesen Bereich ein eigenes Vorstandsamt, das ich gerne übernommen habe. An der Erarbeitung des Grundlagenseminars und des Zertifizierungsprozesses habe ich maßgeblich mitgearbeitet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.