image
  • 1

Verein "Freunde der Reiki-Kultur i. Gr."                            

Wie es dazu kam

Auf der Suche nach Unterstützung von gemeinnützigen Vereinen mit Fördermöglichkeiten für Projekte und Studien mit Reiki-Anwendung im Gesundheits- und Sozialwesen haben wir festgestellt, dass gemeinnützige Vereine und Verbände fast ausschließlich mit anderen gemeinnützigen Vereinen und Verbänden zusammenarbeiten. Öffentliche Fördergelder werden i. d. R. auch nur für gemeinnützige Vereine und gemeinnützige Zwecke zur Verfügung gestellt.
Vorstandsmitglieder von Reiki-Vereinen und -Verbänden, einem Krankenkassenverein und dem Bund deutscher Vereine und Verbände haben sich deshalb entschlossen, den Verein

"Freunde der Reiki-Kultur"

zu gründen und dessen Gemeinnützigkeit zu beantragen.
Mit einer Mustersatzung sind wir an das Finanzamt herangetreten und haben die vorläufige Gemeinnützigkeit beantragt. Diese wurde jedoch abgelehnt, im Wesentlichen begründet mit:

"Vereine, welche z. B. die Reiki-Methode unterstützen, können  nicht als gemeinnützig anerkannt werden."
Hintergrund dieser Ablehnung ist die folgende Definition:
"Reiki ist eine esoterische Heilslehre, deren Wirksamkeit wissenschaftlich nicht bewiesen ist."
Das wollen wir ändern!

Ämter und Verwaltungen müssen sich an Gesetze, Richtlinien, Erlasse und Bestimmungen halten.
Allerdings können die vor vielen Jahren gemachten Einschätzungen durch beweiskräftige Darlegung der Ist-Situation mit Reiki korrigiert und verändert werden. Siehe Akupunktur, TCM, Yoga u. v. a.
Mit guten Argumenten wollen wir diese Änderung bewirken.

Gemeinsam sind wir stark!
Reiki-Praktizierende, Klienten, Patienten, interessierte Menschen, Organisationen und Institutionen, die sich wünschen, dass komplementäre Methoden wie z. B. Reiki im Gesundheits- und Sozialwesen integriert werden, bitten wir um

Mithilfe und Unterstützung durch:

Spenden (Informationen dazu finden Sie hier >>),
Mitgliedschaft,
Fördermitgliedschaft (auch für Institutionen, Firmen etc.),
Mitarbeit in Projekten mit Reiki,
Information zu Aktivitäten mit Reiki im Gesundheits- und Sozialbereich

…und natürlich mit Reiki!

Hier ist unser Spendenkonto bei der Sparkasse München:

IBAN   DE 28 701 500 001 003 935 697
BIC     SSKMDEMM

Mehr Informationen zur Mitgliedschaft sowie Links zur Satzung und zum Mitgliedsantrag finden Sie in der Rubrik "Mitgliedschaft".


Warum "Freunde der Reiki-Kultur"?


Der Name "Freunde der Reiki-Kultur" fand sofort Zustimmung im Gründerkreis. Es wurde nicht lange diskutiert. Wir fanden ihn einfach passend.
Reiki ist nicht nur eine Methode, die Mikao Usui begründet hat, sondern dazu hat sich auch wunderbare Kunst entwickelt. Man denke nur an die herrliche Reiki-Musik, die ausdrucksvollen Bilder und Kaligrafien und die umfangreiche Literatur.  Es haben sich Bräuche (z. B. Begrüßung, Gestaltung von Treffen)  bei den Reiki-Leuten entwickelt. Basierend auf den Reiki-Lebensregeln (Principles) hat sich eine menschliche Lebensphilosophie gebildet, die Achtsamkeit, Respekt, Anerkennung, Ehrlichkeit, Dankbarkeit und Würde besonders wertschätzt und "gerade heute" diese Werte liebevoll im Alltag zu leben versucht. Die weltweite Verbreitung der Reiki-Praktizierenden, das miteinander Sein, welches keine Sprache braucht, der weltumspannende Austausch von "Reikianern" … ist Reiki-Kultur.
Zum 150sten Geburtstagsjahr von Mikao Usui ist es uns ein besonderes Anliegen, seine Widmung und sein Vermächtnis anzunehmen und weiterzutragen.
"Ich will diese Methode (Reiki) - für die Öffentlichkeit verfügbar - dem Wohl der Menschheit dargeben." (Mikao Usui)

Eure Gründer-Freunde der Reiki-Kultur

Angela Zellner
1. Vorsitzende
(RAD e. V., ProReiki - der Berufsverband e. V.)

Angela Zellner 
Rolf Blum
2. Vorsitzender
(ProReiki - der Berufsverband e. V., zeitw. 2. Vors. RVD e. V.)

 Rolf Blum
Claudia Greich
Schatzmeisterin
(ProReiki - der Berufsverband e. V., Mitglied RVD e. V.)

 Claudia Greich
Dieter Leisebein
Mitgliederverwaltung
(ProReiki - der Berufsverband e. V.)

 Dieter Leisebein
Rene Hissler
Beisitzer
(Vorsitzender KVV e. V.)
 Rene Hissler

 

 

 

Newsletter


HIER anmelden

Mitgliedschaft


Mitglied werden